Newsletter August/September

Hallo Ihr Lieben. 

 

YES. 

Ich sag „Ja“. Ja zu mir. Ja zum Leben. Ja zu den Dingen, die mir Freude bereiten. Ja zu meinen noch unerlösten Themen.  Es ist zwar immer noch nicht ganz durch, doch mir wird immer klarer, weshalb ich nicht ins System passe.

Es ist schon eine Weile her, als mir der Begriff „unschubladierbar“ begegnete. Ich habe es gelesen und dachte: Genau. Ich bin auch unschubladierbar. Und ich muss mich gar nicht doof fühlen, wenn mich Leute fragen, was ich denn mache.

Früher habe ich mich doof gefühlt, weil ich gespürt habe, dass ich von der Norm abweiche und irgendwie wollte ich halt dazu gehören. Gesehen werden. Und dann war ich nicht im Herzen und habe offen gesprochen,

sondern hab versucht mich irgendwo reinzupressen, wo es gar keinen Raum für mich gab. Und dann war das alles eher so lauwarm.

Heute traue ich mich zu sagen, dass ich mit Talenten und Fähigkeiten gesegnet bin, die ich ENDLICH lerne zu schätzen. Langsam aber sicher wird mir der Wert des Schatzes, den ich in mir trage, bewusst.

Und ich zeige es. Und ich stehe zu mir und den Dingen, die mein Herz klingen lassen. Und das ist wundervoll! Alles andere als lauwarm. Das funkt! Es gelingt mir noch nicht immer – doch das ist auch okay.

Nochmal zu „unschubladierbar“: Ich bin überzeugt davon, dass es höchste Zeit ist, all die Schubladen in unseren Köpfen herauszuziehen und das imaginäre Regal/System aufzulösen.

Vielmehr habe ich sogar das Gefühl, dass dies von alleine geschieht. Und das ist gut so. 

Letztes Wochenende während eines Frauenseminars war ich einfach nur berührt.  

 

Wenn Menschen zusammen kommen um einen heiligen Ort des Miteinanders zu schaffen, dann macht das für mich SINN.

Wenn Menschen zusammen kommen um gemeinsam zu wachsen und zu heilen, findet wahrhaftige Begegnung statt. 

 

Jeder Mensch trägt so viel in sich. Von Natur aus. Ohne etwas dazu tun zu müssen. Lediglich erinnern. Rückverbinden. Mit der Schöpferkraft. Das macht für mich Sinn. Dafür brenne ich. Darauf ist meine Arbeit ausgerichtet. 

Was macht für Dich Sinn? Wofür brennst Du? Was möchtest Du in die Welt bringen? Was bringt Dein Herz zum Klingen? Ich weiß, das sind große Fragen. Doch ich finde es ist ein ziemlich guter Zeitpunkt um große Fragen zu stellen. 😊  

Weiter unten findest Du die anstehenden Events von August und September.

Vorschau: In Planung für Oktober und November sind unter anderem ein Workshop zum Thema „Tanzgebet“, eine Kakaozeremonie und das Eintauchen in das Element Erde an einem Seminarwochenende.

Konkret steht der erste Termin für unseren Lemurian Healing Circle, der von Anja Kromer, Iris Stehlin, Sibylle Zapf, Silke Kuderer und mir initiiert ist: 1. Oktober. Sofern Du in die heilsamen Energien Lemurias eintauchen möchtest, gilt auch hier: SAVE THE DATE.

 

So, nun wünsche ich Dir einen erholsamen und berührenden Sommer, freue mich auf die ein oder andere Begegnung um gemeinsam zu wachsen, zu heilen und Freude zu teilen und danke für Deine Aufmerksamkeit

Von Herzen grüßt Dich 

Evelyn

Der Berg der Göttin, mystischer Odilienberg– Kraftortreise zur weiblichen Quelle

am 2. Oktober 2021

Ich freue mich schon sehr darauf, der Einladung meiner Herzensschwester Anja Kromer zu folgen und mit ihr und einem  Kreis von Frauen an diesem magischen Ort einzutauchen. Hier ist der Ausschreibungstext von Anja für unsere Kraftortreise:

Nachdem wir letztes Jahr wegen C leider kein Seminar auf dem Odilienberg machen durften und vorletztes Jahr die Angebote immer sehr schnell ausgebucht waren, freue ich mich umso mehr, dass ich nach einer sehr persönlichen Auflösearbeit, in der es um die Urweiblichkeit und das "Wilde Weib" in mir ging, den Impuls erhalten habe dieses Jahr den Berg der Göttin wieder mit einer Gruppe von Frauen zu besuchen.
Der Odilienberg ist einer der mystischsten und rätselhaftesten Kraftorte Europas. Auch ist er ist ein zutiefst weiblicher Kraftplatz – die Vogesen allgemein werden der weiblichen Energie zugeordnet, das Pendat dazu ist der Schwarzwald, mit seiner eher männlichen Energie.


Welche Geheimnisse sind innerhalb dieser magisch-mystischen Landschaft verborgen? Wir werden in die Magie eintauchen:
einzelne Orte der Heilung, Vision und Initiation, ein zusammenhängendes und großartiges Mysterium – eine wahrhaftige Lebensquelle, in der viel vom Alten Wissen der Menschheit, besonders der Priesterinnen, gespeichert ist. Entdecke deine Intuition und erfühle die magische Energie und Kraft von alten Leylines/Drachenlinien, Odilias Einweihungsweg, Kraftsymbole der keltischen Schamanen und Feenwelten.
Die Göttin des Odilienbergs hat die Gabe, deine Aufmerksamkeit nach Innen zu lenken, zu deiner Ur-Weiblichkeit zu führen und deine Seele zum Leuchten zu bringen. Wenn wir uns mit dem wilden Weib in uns beschäftigen, dann werden wir automatisch auch in die Geschichte von Lilith und Eva, und in die Spaltung die daraus resultierte, eintauchen und schauen, welche Anteile von beiden in uns selbst vorhanden sind. Leben wir mehr die Energie der Eva oder leben wir mehr die Energie der Lilith? Vielleicht finden wir einige Aspekte, können diese loslassen und so ein bisschen in Heilung, oder beide Energien in uns in Einklang bringen.
Fühlst du den Sog in deinem Herzen?

 

Unsere Tour beginnt um 11:00 Uhr auf dem Odilienberg. Wir starten bei unserem Treffpunkt an der Klosterpforte,
von dort gehen wir zum zentralen und mittleren Teil des Berges. Hier erleben wir die Kraft der Magalithsteine der alten Heilgärten.  Wir gehen den Jahrtausend alten Initiationsweg und gelangen zum Zentralfelsen, dem sogenannten Beckenfelsen mit seinen zwei Herzkammern.
Entlang der energiegeladenen Heidenmauer, mit seinen grandiosen Ausblicken in die Rheinebene, werden wir zum Männelstein, dem alten Sonnenpriesterplatz geführt. Moose, die Netze der Erdenlunge, bizarre Natureindrücke und mit Flechten bewachsene Bäume begleiten unseren Weg.
Der Zauber nimmt jede ein. Reine Gehzeit ca. 2-3 Stunden. Wir sind jedoch auf unserer mystischen Reise ca. 8 Stunden entschleunigt und mit Pausen unterwegs. Der Odilienberg ist ein sehr energetischer Kraftplatz, die Frequenzen die wir an diesem Tag erfühlen werden, zusammen mit der lemurianischen Heilenergie, die Evelyn und mich umgibt und mit der wir "arbeiten", ist es möglich, dass du in einen tiefen Transformationsprozess kommst. Davor brauchst du keine Angst zu haben, wenn sich etwas zeigen sollte, dann nur, weil deine Seele bereit dazu ist. Dieses Zeigen kann auch einfach nur eine intensive Müdigkeit sein. Wir werden an dem Tag bestimmt einiges an Altem, was uns nicht mehr dienlich ist,
ablegen und den Spirits oder der Natur übergeben – bewusst oder unbewusst. Daher empfehlen wir dir den darauf folgenden Tag für dich frei zu nehmen, um in Ruhe nachzuspüren, nachzufühlen und deinem Körper und deinem Herzen Raum zu geben.
 

Wir freuen uns auf DICH!
Alles Liebe, Evelyn und Anja

Nähere Infos zu Anja Kromer:  http://www.wildwomenbliss.com/ueber-mich/

Organisatorisches:
Wir treffen uns um 10:30 Uhr 
an der Klosterpforte
Ende: ca 19:00 Uhr
Kosten: 109,- €

 

 

Kleide dich so, wie du dich wohl fühlst. Festes Schuhwerk ist von Vorteil, da die Wege zum Teil steinig sind.
Jede Frau kann teilnehmen, ob mit oder ohne Wandererfahrung und unabhängig der Kondition.
Natürlich werden wir Essens-Pausen einlegen. Gemeinsames Essen verbindet und erdet –
darum bitten wir dich, gut für dich zu sorgen und dir ein Vesper sowie genügend Wasser mitzunehmen.
Da der Tag sehr intensiv werden kann und wir Zeit zum Meditieren und Nachfühlen benötigen,
ist die Zahl der Teilnehmerinnen begrenzt und deine Anmeldung daher verbindlich.
Wichtig: Die Exkursion findet nur bei schönem Wetter statt.
Bei Regen oder zu wenig Teilnehmerinnen behalten wir uns vor den Workshop abzusagen bzw. zu verschieben. Ersatztermin wäre der 2. Oktober.
Deshalb unbedingt vorher anmelden. Anmeldung per E-Mail an: info@wildwomenbliss.com

Juhuuu! Ab Oktober öffnen wir den Lemurian Healing Circle:

lemurian healing circle namaste anzeige.jpg